Jetzt kontaktieren: (089) 430 55 55

Privatpraxis Orthopädie München - Häherweg 1, 81827 München Hier finden Sie uns

Dr. med. Wolfgang Caro sen.

Dr. med. Wolfgang Caro sen.

Als kleiner Bub sah ich anlässlich der Verwundungen meines Vaters in Lazaretten die verheerenden gesundheitlichen Folgen des zweiten Weltkriegs an unschuldigen Menschen.

Früh fühlte ich mich daher berufen hier zu helfen.

Auf Grund „politischer Unzuverlässigkeit“ im kommunistischen DDR-Regime durfte ich nicht sofort Medizin studieren, sondern musste mich ein Jahr „in der Produktion bewähren“.

So arbeitete ich, trotz bester Abiturnoten, ein Jahr als Krankenpfleger in der chirurgisch-orthopädischen Abteilung des Küchwald Krankenhauses in Chemnitz.

Die ersten Studienjahre verbrachte ich in Leipzig.

Mein orthopädisch-chirurgischer Lehrer dort war Professor Matzen.

Die politischen Repressalien gegen Andersdenkende in der DDR wurden mir zunehmend unerträglich. Gerüchte mehrten sich, dass in Kürze in Berlin die Grenzen geschlossen würden. Zusammen mit gleichgesinnten Studienkollegen planten wir die Flucht. Unmittelbar vor dem Mauerbau reisten wir vermummt über Berlin-West in die Bundesrepublik Deutschland ein (Artikel im Gießener Anzeiger anläßlich des 50. Jahrestages des Mauerbaues über die Flucht aus der DDR und den Neubeginn in der Bundesrepublik Deutschland).

Allein im Westen, ohne Verwandte und Bekannte, kamen mir Zweifel über die Machbarkeit eines vollständigen Neubeginns in einer gänzlich anderen Welt.

So wanderte ich an meinem Geburtstag auf den Säuling bei Füssen und bat unseren Herrgott im Gebet mir bei meiner Entscheidung zu helfen. Am nächsten Morgen, dem 13. August 1961, war die Entscheidung gefallen. Der eiserne Vorhang fiel. Ein Zurück gab es nicht.

Seither bin ich einer der glücklichsten und dankbarsten Menschen.

Im Notaufnahmelager Gießen bekam ich ein Angebot mein Medizinstudium an der dortigen Justus von Liebig Universität fortzusetzen. Unter anderem studierte ich hier Orthopädie bei Professor Rettig, bei dem ich später mein Staatsexamen und meine Doktorprüfung machte.

Von 1965 bis 1966 war ich Assistent auf der orthopädischen Abteilung des Krankenhauses der Barmherzigen Brüder in Trier.

Anschließend bis September 1967 arbeitete ich in Koblenz am Evangelischen Stift „St. Martin“ auf der Abteilung für Unfallchirurgie bei Dr. Gerhard Leimbach.

Meine Orthopädische Facharztausbildung erhielt ich am berühmten König Ludwig Haus der Universität Würzburg bei Professor August Rütt (siehe Zeugnis).

Am 17.05.1971 eröffnete ich zusammen mit meiner Frau Karin die erste Orthopädische Praxis in München – Waldtrudering.

Seither wurden bei uns über 70.000 Patienten erfolgreich behandelt.

Seit 1971 für Sie da. Vielen Dank für Ihr Vertrauen!Zum Imagefilm